Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Zahl der Bahnfahrer in Schleswig-Holstein steigt

In Schleswig-Holstein gibt es immer mehr Bahnfahrer. Im vergangenen Jahr sind 3,7 Prozent mehr Menschen mit einem Nahverkehrszug gefahren als noch im Jahr zuvor. Damit stieg die Zahl auf 52,5 Millionen Fahrgäste.
Christian Hinkelmann
Menschen steigen aus Regionalzug im Bahnhof Dauenhof in Schleswig-Holstein
Menschen steigen aus Regionalzug im Bahnhof Dauenhof in Schleswig-Holstein

Das teilte die Landesweite Verkehrsservicegesellschaft (LVS) gestern in Kiel mit.

Im Vergleich mit Auto und Fahrrad konnte der ÖPNV aber nicht hinzugewinnen. Der Marktanteil bleibt konstant bei 7,2 Prozent.

Große Fahrgastzuwächse verspricht sich die LVS vom Fahrplanwechsel im Dezember 2014, mit dem zahlreiche Taktverdichtungen und neue Züge kommen. So fahren die Züge zwischen Hamburg und Kiel künftig im 30-Minuten-Takt – doppelt so oft, wie bisher.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Straßenbahn in Nizza (Frankreich) an der Universität

Comeback der Straßenbahn? Was damit in Hamburg möglich wäre

Soll Hamburg wieder eine Straßenbahn bekommen? Und wenn ja, was für eine? Stadtbahnen können mittlerweile auch auf Eisenbahnstrecken fahren oder sind fast wie U-Bahnen unterwegs. Und auch an vollautomatischen Straßenbahnen wird in Deutschland bereits gearbeitet. Ein Überblick, was Hamburg von solchen Systemen lernen könnte.

Letzte regulärer Betriebstag der Hamburger Straßenbahn: Am 30. September 1978 kommt vom Gäsenmarkt ein ganzer Konvoi an Zügen zum Dammtorbahnhof gefahren. Zur Orientierung: Hinter der Brücke links steht jetzt das Cinemaxx-Kino.

Vor 45 Jahren fuhr die letzte Straßenbahn durch Hamburg

Am 1. Oktober 1978 war endgültig Schluss. Hamburgs Straßenbahn wurde mit einem großen Fest verabschiedet. Die Stilllegung verlief mit großer Eile. Nur wenige Stunden nach dem letzten Zug wurden die Gleise herausgerissen. Für die Umwandlung in eine Bustrasse gab es damals Fördergeld. Ein Rückblick mit vielen Fotos.

So könnte die neue S-Bahn-Haltestelle des Verbindungsbahnentlastungstunnels am Hamburger Hauptbahnhof aussehen.

Hamburg: Neuer Tunnel bringt der S-Bahn keine zusätzlichen Fahrgäste

Zwei Trassen-Favoriten für weiteren S-Bahntunnel in Hamburg stehen fest. Aber keine davon würde der S-Bahn direkt mehr Fahrgäste bringen – im Gegenteil. Das sind die Hintergründe – und acht weitere Fakten über den Tunnel, die Sie bisher nicht kannten.

2 Antworten auf „Zahl der Bahnfahrer in Schleswig-Holstein steigt“

Ich bin immer wieder von der hohen redaktionellen Qualität der Artikel beeindruckt: Nicht zu viele, nicht zu wenige Informationen. Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert