NahverkehrHAMBURG unterstützen

Unterstützen Sie jetzt NahverkehrHAMBURG 

Seit rund zehn Jahren berichten wir hier fast täglich über Mobilität im Großraum Hamburg. Nirgendwo sonst im Web bekommen Sie an nur einem Ort so viele geballte Infos, Analysen und Hintergründe zu HVV, Rad- und Autoverkehr in unserer Stadt. Mit monatlich über 40.000 Lesern und 150.000 Seitenbesuchen ist NahverkehrHAMBURG das meistgelesene unabhängige Newsportal zu diesem speziellen Thema.

Wir berichten unabhängig von wirtschaftlichen und politischen Interessen. Hinter uns stecken keine Unternehmen oder Parteien. Wir sind freie Journalisten und recherchieren was wir wollen. Wir berichten über Themen, die wir und unsere Leser für wichtig halten. Wir lassen uns nicht kaufen und glauben fest daran, dass Hamburg einen kostenlosen Zugang zu unabhängigen und seriösen Informationen über Mobilitätsthemen braucht.

Doch damit NahverkehrHAMBURG weiter existieren kann, brauchen wir Geld. Nach zehn Jahren ehrenamtlicher Arbeit sind unsere finanziellen Reserven erschöpft. Ein Weiterbetrieb ist nur möglich, wenn wir diese Website auf eine solide finanzielle Basis gestellt bekommen.

Wir brauchen jetzt Ihre freiwillige Hilfe

Für große Werbung ist unsere Reichweite zu klein und unser Thema viel zu speziell. Deswegen brauchen wir jetzt Ihre Hilfe! Keine Angst: Wir wollen Sie nicht zum Bezahlen zwingen. Wir setzen auf Freiwilligkeit und überlassen Ihnen die freie Wahl, für unser aktuelles Newsangebot zu zahlen oder es weiter kostenlos zu benutzen. Wir vertrauen auf Ihre Einsicht, dass guter Journalismus auch im Internet nicht dauerhaft kostenlos zu haben ist.

Schon ab 3,99 Euro im Monat sichern Sie die weitere Existenz dieser Seite. Im Schnitt zahlen Sie damit einen hypothetischen Beitrag von ca. 0,25 Euro pro Artikel und ermöglichen, dass unsere aktuellen Berichte einen Monat lang für alle Leser kostenlos zugänglich bleiben können. Unser großer Dank für Ihre Solidarität ist Ihnen damit sicher!

Wenn Ihnen unsere Arbeit noch etwas mehr wert ist, können Sie uns auch mit einem Förderer-Abo oder Gönner-Abo unterstützen. Damit helfen Sie uns dabei, NahverkehrHAMBURG weiter auszubauen, damit wir in Zukunft noch umfassender und besser berichten können.

Als Dank für Ihre Großzügigkeit schenken wir Ihnen als Förderer und Gönner einen exklusiven Zugang zu unserem riesigen Fachartikel-Archiv in dem Sie sämtliche Berichte bis zurück ins Jahr 2010 lesen können – ein einmaliger Wissensschatz und ein perfektes Recherchetool, wenn Sie verkehrspolitische Entwicklungen nachverfolgen oder Dossiers zu einem bestimmten Thema zusammenstellen wollen. Und: Sie können sogar noch bis zu zwei Gastzugänge an Ihre Kollegen oder Freunde weiterverschenken.

Ihr Vorteil: Im ersten Monat zahlen keinen Cent – auch nicht für den Archivzugang im Förder-Abo und Gönner-Abo. Erst ab dem zweiten Monat berechnen wir unsere Preise.

Wählen Sie hier Ihr Wunsch-Abo

Fragen und Antworten:

Was passiert nach einem Klick auf den Button?

Nach der Auswahl Ihrer Wunsch-Abos werden Sie dann zu unserem Dienstleister "Steady" weitergeleitet. Dabei handelt es sich um ein Berliner Startup, das von Journalisten gegründet wurde. Sämtliche Zahlungsdaten von Ihnen werden auf deutschen Servern gespeichert. Das war uns wichtig. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Förderbetrag wird monatlich bequem von Ihrem Konto abgebucht und kann natürlich jederzeit gekündigt werden. Alternativ können Sie auch per Paypal oder mit Ihrer Kreditkarte zahlen. Ihre Rechnung erhalten Sie direkt von "Steady". Diese können Sie steuerlich als Ausgabe geltend machen - eine Spendenquittung können wir dafür jedoch leider nicht ausstellen.
 

Warum sind die Preise so hoch?

Der Betrieb eines unabhängigen journalistischen Fachportals für einen lokalen Markt ist teuer und unsere Leserschaft ist verhältnismäßig klein.

Im Gegensatz zu großen Zeitungen können wir daher keine niedrigen Masse-Preise anbieten. Wir sind ein Fachportal und müssen unsere Kosten auf eine kleine Leserschaft umlegen – ähnlich, wie Sie es auch von Fachzeitschriften mit kleinem Publikum kennen. Nur zum Vergleich: Ein monatlich erscheinendes Eisenbahn, bzw. Straßenbahn-Fachmagazin kostet im Handel zwischen 4 und 8 Euro.

Wir bieten Ihnen für diese Preisspanne monatlich rund 16 bis 20 aktuelle Berichte zum Nahverkehr im Großraum Hamburg inkl. exklusiver Recherchen, einem täglichen kostenlosen Newsletter und – wenn Sie ein Förderer-Abo oder Gönner-Abo besitzen, sogar mehrere Zugänge zu unserem exklusiven Fachartikel-Archiv mit rund 2.000 Meldungen, Recherchen und Analysen bis zurück ins Jahr 2010. Das bekommen Sie nirgendwo sonst!
 

Kann ich auch einmalig spenden?

Sehr gern. Nutzen Sie dafür bitte diesen Spenden-Button von Paypal.

 

Können auch einzelne Archivartikel auf NahverkehrHAMBURG.de gekauft werden?

Nein, unser großes Archiv ist nur mit einem Förderer-Abo oder einem Gönner-Abo zugänglich.
 

Ist das jetzt eine dauerhafte Lösung?

Ehrlich gesagt: Das wissen wir nicht! Es ist ein Versuch, den Betrieb von NahverkehrHAMBURG so transparent und zwanglos wie möglich zu refinanzieren. Wir werden damit experimentieren, evaluieren und dann möglicherweise noch ganz andere Möglichkeiten ausprobieren, die jetzt noch gar nicht vorhersehbar sind. Ganz wichtig ist uns dabei auch der Austausch mit Ihnen. Melden Sie sich gern mit Feedback und Anregungen.
 

Beste Grüße,

Christian Hinkelmann
- Herausgeber -

Advertisment ad adsense adlogger
Vielen Dank.
Bitte schauen Sie in Ihr E-Mail-Postfach. Dort bekommen Sie in den nächsten Minuten eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink.
Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?
Unabhängiger Journalismus zu diesem lokalen Thema funktioniert nur mit Unterstützung unserer Leser.
Sichern Sie die Zukunft von NahverkehrHAMBURG.
Unterstützen Sie uns freiwillig
Es kostet Sie nur 13 Cent pro Tag.
Und Sie sorgen dafür, dass NahverkehrHAMBURG weiterhin für alle Leser frei zugänglich bleibt.
Unabhängiger Journalismus zu diesem Thema ist wichtig!
Wir berichten kritisch und mit Anspruch über Mobilität in Hamburg und geben Ihnen einen schnellen Überblick.
Unterstützen Sie diese Idee und helfen Sie, die Zukunft von NahverkehrHAMBURG zu finanzieren.