Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Deutsches Bahnnetz schrumpft in Rekordgeschwindigkeit

Das deutsche Schienennetz schrumpft deutlich stärker als im restlichen Europa. Das berichtet der Verband "Allianz pro Schiene" und beruft sich dabei auf noch nicht veröffentlichte Zahlen der EU-Kommission.
Christian Hinkelmann
Stillgelegte Bahnstrecke nach Kellinghusen im Bahnhof Wrist in Schleswig-Holstein
Noch enden die Gleise Richtung Kellinghusen in Wrist
Foto: Christian Hinkelmann

Demnach ist das deutsche Eisenbahnnetz zwischen den Jahren 2000 und 2009 um 7,9 Prozent geschrumpft. Der EU-Durchschnitt liegt bei minus 2,2 Prozent.

Nur in Lettland (minus 19,2 Prozent) und Polen (minus 12,4 Prozent) wurden mehr Eisenbahngleise abgebaut als in Deutschland.

In Spanien (8,5 Prozent), Italien (5,0 Prozent), Belgien (3,1 Prozent) und Frankreich sind die Eisenbahnnetze dagegen gewachsen.

Verbandschef Dirk Flege kritisiert, dass die deutsche Politik bis heute immer noch zu einseitig auf den Straßenverkehr setze.

So habe sich das europäische Autobahnnetz im gleichen Zeitraum um 22 Prozent vergrößert. Allein in Deutschland lag das Plus bei 9,4 Prozent.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Tunnelbaustelle in Hamburg. Sind die zahlreichen Bahnbauprojekte in der Stadt in Gefahr?

Gerichtsurteil: Bahnprojekte in Hamburg in Gefahr?

Das Haushaltsurteil des Bundesverfassungsgerichts könnte auch Bahnprojekte in Hamburg betreffen. Noch herrscht wenig Klarheit, doch es gibt Befürchtungen, die Auswirkungen auf Projekte wie die U5, den Verbindungsbahnentlastungstunnel und die zusätzliche S-Bahnlinie S6 haben könnten.

Schneematsch auf einem Radfahrstreifen in Hamburg (Archivbild).

Winterchaos auf Hamburgs Radwegen: Die unendliche Suche nach einer Lösung

Seit Jahren sucht Hamburg alternative Streumittel für Radwege, die besser wirken. Nach einer aufwendigen Studie liegen seit einem Jahr Ergebnisse dazu vor. Doch passiert ist seitdem kaum etwas. Einen Zeitplan kann die zuständige Umweltbehörde nicht nennen. Radfahrende werden sich wohl noch lange gedulden müssen.

S4-Sonderfahrt in Ahrensburg

Bekommt die S4 in Ahrensburg einen besseren Umstieg zur U-Bahn?

Bahn reagiert auf Kritik an der geplanten S-Bahnlinie S4 zwischen Hamburg und Bad Oldesloe. Neben Verbesserungen in Bargteheide könnte auch der Umstieg zur U-Bahn in Ahrensburg optimiert werden. Außerdem bringt der NAH.SH-Verbund plötzlich eine ganz neue Regionalbahnlinie ins Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert