Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Deutsches Bahnnetz schrumpft in Rekordgeschwindigkeit

Das deutsche Schienennetz schrumpft deutlich stärker als im restlichen Europa. Das berichtet der Verband "Allianz pro Schiene" und beruft sich dabei auf noch nicht veröffentlichte Zahlen der EU-Kommission.
Christian Hinkelmann
Stillgelegte Bahnstrecke nach Kellinghusen im Bahnhof Wrist in Schleswig-Holstein
Noch enden die Gleise Richtung Kellinghusen in Wrist
Foto: Christian Hinkelmann

Demnach ist das deutsche Eisenbahnnetz zwischen den Jahren 2000 und 2009 um 7,9 Prozent geschrumpft. Der EU-Durchschnitt liegt bei minus 2,2 Prozent.

Nur in Lettland (minus 19,2 Prozent) und Polen (minus 12,4 Prozent) wurden mehr Eisenbahngleise abgebaut als in Deutschland.

In Spanien (8,5 Prozent), Italien (5,0 Prozent), Belgien (3,1 Prozent) und Frankreich sind die Eisenbahnnetze dagegen gewachsen.

Verbandschef Dirk Flege kritisiert, dass die deutsche Politik bis heute immer noch zu einseitig auf den Straßenverkehr setze.

So habe sich das europäische Autobahnnetz im gleichen Zeitraum um 22 Prozent vergrößert. Allein in Deutschland lag das Plus bei 9,4 Prozent.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Der historische S-Bahnhof Sülldorf mit einem der ältesten Stellwerke Hamburgs wird abgerissen – schon sehr bald. Damit verschwinden gleich mehrere einmalige Kuriositäten im Hamburger S-Bahn-Netz.

Dieser S-Bahnhof in Hamburg wird sein Gesicht radikal verändern

S1 im Hamburger Westen wird umfassend modernisiert. Ein Bahnhof wird weitgehend abgerissen, mehrere historische Stellwerke werden stillgelegt und die alten Formsignale ersetzt. Auf Fahrgäste kommen lange Streckensperrungen zu. Wann die Bauarbeiten starten und wie lange sie dauern sollen.

Schnittig wie eine Yacht: Drei neue HADAG-Fähren sollen den ÖPNV auf dem Wasser auf ein neues Level heben. Sie bringen für Fahrgäste Verbesserungen - aber auch einen Nachteil.

Exklusiver Ausblick: Die Top-Mobilitätsthemen in Hamburg für 2024

Hamburgs Mobilitätsjahr 2024 verspricht viele Neuigkeiten und ein hohes Tempo. NAHVERKEHR HAMBURG wirft einen Blick auf die kommenden Monate – von neuen Fährschiffen über kostenlose HVV-Tickets, Meilensteine bei Bahn, autonomen Fahren, Radweg- und Straßenbau bis hin zu lang erwarteten Studienergebnissen. Das sollten Mobilitätsinteressierte wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert