Haltestelle Gerichtstraße in Altona wird zurückverlegt

Die im Zuge des Busbeschleunigungsprogramms verlegte Haltestelle Gerichtstraße in Altona wird zurückverlegt. Ab Ende Oktober sollen die Busse der Linien 15, 20, 25 und 183 wieder vor dem Amtsgericht halten.
Christian Hinkelmann
Busspur in Hamburg
Eine markierte Busspur in Hamburg

Das berichtet das Hamburger Abendblatt und beruft sich dabei auf die Senatsantwort auf eine Anfrage des SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Arno Münster.

Die Haltestelle war im Sommer 2013 rund 350 Meter in Richtung Bahnhof Altona und damit hinter die Ampelkreuzung Max-Brauer-Alle/Gerichtstraße/Julius-Leber-Straße verlegt worden.

Anwohner liefen dagegen Sturm und kritisierten, dass sich die Erreichbarkeit des Gerichtsviertels mit der Verlegung der Haltestelle verschlechtert habe.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.