Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

U1 ab Montag wieder auf ganzer Länge in Betrieb

Nach zwei Wochen Sperrung fährt die U1 ab Montag (16.3.) wieder planmäßig auf ganzer Länge. Die Linie war wegen des barrierefreien Ausbaus der Haltestellen Stephansplatz, Hallerstraße und Kellinghusenstraße unterbrochen.
Christian Hinkelmann
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT4 verlässt die Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt in Hamburg
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT4 verlässt die Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt in Hamburg

Während der Sperrung wurde an der Haltestelle Hallerstraße der Bahnsteig teilerhöht und das Blindenleitsystem eingebaut. Außerdem konnte parallel das Fundament für den Aufzugsschacht gelegt werden.

Zeitgleich fanden an den Haltestellen Stephansplatz und Klosterstern Prüfungen und vorbereitende Maßnahmen für den barrierefreien Ausbau und für Sanierungsarbeiten statt. Die Arbeiten werden nun im laufenden Betrieb fortgesetzt.

Vom 16. Juli bis 26. August wird eine zweite Sperrung des Abschnitts notwendig sein, um Arbeiten an den Bahnsteigen und an den Tunnelwänden vor allem an den Haltestellen Stephansplatz und Klosterstern durchzuführen. Um die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, wird die zweite Sperrung ebenfalls in die Ferien gelegt.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Kein Vergleich zu Hamburger Bahnhöfen: Prunk und glänzende Fußböden in der U-Bahn in Peking.

Das sind die zehn größten U-Bahn-Netze der Welt

Nirgendwo sonst auf der Welt sind die U-Bahn-Netze so groß wie in China. Und sie wachsen rasant. Jedes Jahr kommen hunderte neue Streckenkilometer dazu. Ein Überblick der Superlative – und ein Vergleich mit Hamburg.

Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 an der Haltestelle Landungsbrücken

Neue Mobilitäts-Ideen für Hamburg

Vier Tage lang hat die internationale ÖPNV-Branche beim UITP-Kongress in Barcelona gezeigt, was sie kann und welche neuartigen Mobilitätslösungen es weltweit gibt. Auch aus Hamburg waren viele Entscheiderinnen und Entscheider dort. Das hat sie am meisten beeindruckt und diese Inspirationen haben sie mit nach Hause genommen.

Vom künftige Bahnsteig an der S-Bahn-Haltestelle Diebsteich stehen bis jetzt erst einzelne Teile. (undatiertes Bild der Deutschen Bahn, aufgenommen zw. Januar und Juli 2023)

Bahnhof Diebsteich: Wiedereröffnung verschiebt sich um fast ein Jahr

S-Bahn-Station Bahnhof Diebsteich bleibt viele weitere Monate gesperrt. Bahn nennt gewichtige Gründe. Wann die Haltestelle wieder ans Netz gehen soll, was die Verzögerungen für die Eröffnung des Fernbahnhofs bedeuten und welche geplante S-Bahn-Großsperrung deswegen jetzt verkürzt wird. Die Einzelheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert