U1 in Langenhorn ab heute für knapp drei Monate gesperrt

Busse statt Bahnen: Die U-Bahnlinie 1 zwischen Langenhorn Markt und Ochsenzoll ist von heute an knapp drei Monate lang voll gesperrt.
Christian Hinkelmann
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT4 verlässt die Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt in Hamburg
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT4 verlässt die Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt in Hamburg

Die Hochbahn will mehrere Brücken auf diesen Streckenabschnitt austauschen und modernisieren. 

 

Fahrgäste müssen bis zum 27. August auf Ersatzbusse umsteigen. Sie fahren im Takt der U-Bahn. Es gibt zwei Linien: Einen normalen Ersatzverkehr und eine Expresslinie, die ohne Halt zwischen Langenhorn Markt und Ochsenzoll pendelt. Insgesamt setzt die Hochbahn nach eigenen Angaben 20 Busse für den Ersatzverkehr ein.

 

Auf dem nun isolierten U-Bahn-Abschnitt zwischen Ochsenzoll und der Endhaltestelle Norderstedt Mitte fahren die Bahnen ohne Einschränkungen.

Der Abriss der vier alten Brücken “Foßberger Moor”, “Kiwittsmoor”, “Hohe Liedt” und  “Immenhöven” soll heute beginnen und bis zum 11. Juni andauern. Dafür sind mehrere Straßensperrungen nötig.

Die neuen Brücken sollen am 27./28. Juli, 29./30. Juli, 31. Juli/1. August und 2./3./ August eingesetzt werden.

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Prof. Dr. Carsten Gertz von der Technischen Universität Hamburg über Mobilität von Geringverdienern.

„Das Fahrrad spielt im Alltag armer Menschen kaum eine Rolle“

Wie kann die Politik Mobilität in Hamburg sozialer machen? Warum fahren Geringverdiener so wenig Fahrrad und ist das 9-Euro-Ticket für finanziell arme Menschen wirklich eine gute Lösung? Teil 2 unseres Interviews mit Prof. Carsten Gertz von der TU über unsoziale Mobilität und Maßnahmen dagegen.

Eine Antwort auf „U1 in Langenhorn ab heute für knapp drei Monate gesperrt“

Sehr geehrte Damen + Herren , Ochzenzoll hat keinen Fahrstuhl . Das ist mir bekannt , gibt es dort eine Rolltreppe abwärts ? Ich gehe nämlich mit einem Rollator . Mit freundlichen Grüßen Günter Bölke .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.