Auf diesen Strecken will Schleswig-Holstein im Sommer den Bahnverkehr erweitern

Um mehr Corona-Abstand zu ermöglichen, soll das Bahnangebot in den Sommermonaten auf mehreren touristischen Strecken erweitert werden. Dafür will Schleswig-Holstein bei anderen ÖPNV-Projekten sparen. Aber bei welchen?
Christian Hinkelmann
Ein Regionalzug vom Typ LINT in der Frühlingssonne bei Großenbrode in Schleswig-Holstein
Ein Regionalzug vom Typ LINT in der Frühlingssonne bei Großenbrode in Schleswig-Holstein
Foto: Christian Hinkelmann

Die derzeit hohen Corona-Infektionszahlen lassen es vermuten: Sommerurlaub im Ausland dürfte auch in diesem Jahr ziemlich unwahrscheinlich sein. Die meisten Menschen werden ihren Jahresurlaub aufgrund der Pandemie wohl eher wieder im eigenen Land verbringen.

Und das bedeutet, dass die Feriengebiete an den Nord- und Ostseestränden wieder von zehntausenden Urlauber:innen und Tagestouristen angesteuert werden dürften. Da kommen unschöne Erinnerungen an den Sommer 2020 wieder hoch. Abstand war damals an sonnigen Tagen auf Strandpromenaden und auch in den Zügen dorthin oft unmöglich. „Wir haben im letzten Jahr erlebt, dass unsere Kapazitäten ausgelastet und teilweise auch überlastet waren“, gestand Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) am vergangenen Freitag ein.

In diesem zweiten Pandemie-Sommer wollen Schleswig-Holstein und die Deutsche Bahn aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres gelernt haben und den Bahnverkehr an die Nord- und Ostseestrände verstärken – zumindest vorübergehend für einige Monate.

Für Touristen und Berufspendler im Norden ist das erst einmal eine gute Nachricht. Allerdings hat Wirtschaftsminister Buchholz auch gleich angekündigt, dass das zusätzliche Geld, das für diese Angebotsoffensive aufgebra…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

S-Bahnen am Hauptbahnhof in Hamburg.

S-Bahn baut Liniennetz um: S1 bis S5 ab Dezember 2023

Drei Liniennummern fallen weg, eine kommt neu dazu, Direktverbindung von Stade zum Jungfernstieg wird abgeschafft, dafür aber längere Züge nach Harburg. Die S-Bahn baut ihr Liniennetz im Dezember kommenden Jahres komplett um. So sieht es aus und das ändert sich alles für Fahrgäste.

Für den Bau dieser Wagenhalle muss das Gelände neben der U1 an der Feuerberstraße großflächig abgesenkt werden.

Fotoreport: So weit sind die Bauarbeiten für Hamburgs neue U5

Seit neun Monaten laufen die Vorarbeiten für die neue U-Bahnlinie 5 zwischen der City Nord und Bramfeld. Was wurde bis jetzt geschafft? Wie weit sind die Arbeiten inzwischen? Und was steht in den nächsten Monaten an? Wir waren entlang dem künftigen U-Bahn-Verlauf unterwegs.

2 Antworten auf „Auf diesen Strecken will Schleswig-Holstein im Sommer den Bahnverkehr erweitern“

mit der Verkehrswende wird das nix: Wenn man tatsächlich, wie dieser Auto Verkehrsminister meint, Angebotsausweitungen bei der Bahn damit kompensiert, dass man gleichzeitig bei Angeboten der Bahn kürzt, dann gute Nacht. Im übrigen ist Schleswig Holstein bekannterweise gar nicht in der Lage, neue Strecken zu bauen, da es keine Planungskapazitäten hat. Das kommt eben davon, wenn aufgrund eines ideologischen Irrwegs über Jahrzehnte Stellen in der öffentlichen Verwaltung einspart.

Moin, man muss 2 Planungskomponenten auseinander halten:
1. in SH ist für die meisten Planungen DB-Netz zuständig und die dürfen bei größeren Projekten erst planen, wenn das Bundesverkehrsministerium Geld freigibt (also keine Vorratsplanung). Nur in besonderen Fällen darf die AKN planen (und die können das!). Das Land SH bräuchte andere Lösungen.
2. die Planungen, um die es hier geht, sind zur Zeit in der Planfeststellung und dafür ist die Planfestellungsbehörde angesiedelt im SH-Verkehrsministerium zuständig. Die bearbeiten auch Straßenprojekte: und dort scheint es schneller zu gehen…seltsam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.