Bahn setzt zusätzliche Züge zwischen Hamburg und Tornesch ein

Ab dem kommenden Montag werden zwischen Hamburg und Tornesch im Kreis Pinneberg zusätzliche Regionalbahnen fahren.
Christian Hinkelmann
Menschen warten auf einen Regionalzug am Bahnhof Tornesch in Schleswig-Holstein
Menschen warten auf einen Regionalzug am Bahnhof Tornesch in Schleswig-Holstein

Die Züge fahren von Elmshorn um 9.13 Uhr und 20.13 Uhr, ab Tornesch um 9.19 Uhr (montags bis freitags) und 20.19 Uhr (montags bis donnerstags). Von Hamburg Hbf nach Tornesch und weiter bis Elmshorn fahren die Züge um 8.04 Uhr (montags bis freitags) und um 19.10 Uhr (montags bis donnerstags).

Außerdem werden die Regionalbahnen aus Itzehoe (Abfahrt 15.46 Uhr und
17.46 Uhr) in Zukunft statt nach Altona direkt in den Hamburger Hauptbahnhof fahren.

Der Bürgermeister von Tornesch, Roland Krügel (CDU), kämpft seit Jahren für eine bessere Bahn-Anbindung nach Hamburg und fordert den Halt der schnellen Regionalexpresszüge zwischen Hamburg und Kiel in seiner Stadt. Im vergangenen Herbst hatte er dafür sogar Geld angeboten – ohne Erfolg.

Im Dezember 2012 sagte der damalige Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU) immerhin zu, eine Lösung zu suchen, wie möglichst schon vor 2014 zusätzliche Bahnen in Tornesch halten können.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Eine Regionalbahn auf Fehmarn

Personalnot im Norden: 1.228 Zugausfälle in einem Monat

NAHVERKEHR HAMBURG-Datenrecherche zeigt, dass im Juni täglich 41 Züge in Schleswig-Holstein ausgefallen sind – meist, weil nicht genug Personal da war. Eine Strecke stach dabei besonders negativ hervor. Das sind die Hintergründe und das sagen Bahn und Auftraggeber dazu.

Eines der ITS-Ankerprojekte der Stadt für den ITS-Weltkongress im vergangenen Jahr: HEAT unter Leitung der Hochbahn.

Neue Hochbahn-Tochter soll Mobilität noch digitaler machen

Fast neun Monate nach dem ITS-Weltkongress in Hamburg stellt die Hansestadt die Weichen für noch mehr Digitalisierung in der Mobilität: Dafür gründet die Hochbahn zum 1. Juli eine Tochtergesellschaft mit Namen New Mobility Solutions Hamburg GmbH. 

Menschenmassen warten im Sommer auf S-Bahn im Hamburger Hauptbahnhof

Jahresabo-Verlosung und weitere Sonder-Angebote: HVV will Erfolg des 9-Euro-Tickets fortsetzen

Der HVV hat gestern zusammen mit Hamburgs Verkehrsbehörde eine sehr positive Zwischenbilanz zum 9-Euro-Ticket gezogen und zwei eigene neue Marketing-Maßnahmen vorgestellt – die Verlosung von 999 Jahresabos zum Monatspreis von 9 Euro bis zum 21. August und ein 36 Euro-Profi-Monatsticket für Neukunden bis Ende des Jahres. Verschwiegen obwohl schon beschlossen: Weitere Ticket-Sonderangebote hat NAHVERKEHR HAMBURG auf der HVV-Website versteckt gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.