Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Bahn setzt zusätzliche Züge zwischen Hamburg und Tornesch ein

Ab dem kommenden Montag werden zwischen Hamburg und Tornesch im Kreis Pinneberg zusätzliche Regionalbahnen fahren.
Christian Hinkelmann
Menschen warten auf einen Regionalzug am Bahnhof Tornesch in Schleswig-Holstein
Menschen warten auf einen Regionalzug am Bahnhof Tornesch in Schleswig-Holstein

Die Züge fahren von Elmshorn um 9.13 Uhr und 20.13 Uhr, ab Tornesch um 9.19 Uhr (montags bis freitags) und 20.19 Uhr (montags bis donnerstags). Von Hamburg Hbf nach Tornesch und weiter bis Elmshorn fahren die Züge um 8.04 Uhr (montags bis freitags) und um 19.10 Uhr (montags bis donnerstags).

Außerdem werden die Regionalbahnen aus Itzehoe (Abfahrt 15.46 Uhr und
17.46 Uhr) in Zukunft statt nach Altona direkt in den Hamburger Hauptbahnhof fahren.

Der Bürgermeister von Tornesch, Roland Krügel (CDU), kämpft seit Jahren für eine bessere Bahn-Anbindung nach Hamburg und fordert den Halt der schnellen Regionalexpresszüge zwischen Hamburg und Kiel in seiner Stadt. Im vergangenen Herbst hatte er dafür sogar Geld angeboten – ohne Erfolg.

Im Dezember 2012 sagte der damalige Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU) immerhin zu, eine Lösung zu suchen, wie möglichst schon vor 2014 zusätzliche Bahnen in Tornesch halten können.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Vom künftige Bahnsteig an der S-Bahn-Haltestelle Diebsteich stehen bis jetzt erst einzelne Teile. (undatiertes Bild der Deutschen Bahn, aufgenommen zw. Januar und Juli 2023)

Bahnhof Diebsteich: Wiedereröffnung verschiebt sich um fast ein Jahr

S-Bahn-Station Bahnhof Diebsteich bleibt viele weitere Monate gesperrt. Bahn nennt gewichtige Gründe. Wann die Haltestelle wieder ans Netz gehen soll, was die Verzögerungen für die Eröffnung des Fernbahnhofs bedeuten und welche geplante S-Bahn-Großsperrung deswegen jetzt verkürzt wird. Die Einzelheiten.

Schnittig wie eine Yacht: Drei neue HADAG-Fähren sollen den ÖPNV auf dem Wasser auf ein neues Level heben. Sie bringen für Fahrgäste Verbesserungen - aber auch einen Nachteil.

Exklusiver Ausblick: Die Top-Mobilitätsthemen in Hamburg für 2024

Hamburgs Mobilitätsjahr 2024 verspricht viele Neuigkeiten und ein hohes Tempo. NAHVERKEHR HAMBURG wirft einen Blick auf die kommenden Monate – von neuen Fährschiffen über kostenlose HVV-Tickets, Meilensteine bei Bahn, autonomen Fahren, Radweg- und Straßenbau bis hin zu lang erwarteten Studienergebnissen. Das sollten Mobilitätsinteressierte wissen.

Menschen stehen am U-Bahnhof Baumwall in Hamburg.

Trotz Deutschlandticket: HVV-Fahrgastzahl nur auf 2016-Niveau

Das Deutschlandticket verkauft sich im HVV zwar wie geschnitten Brot, aber es hat im vergangenen Jahr noch nicht geschafft, die Fahrgastzahlen deutlich über die Vor-Corona-Rekordwerte zu hieven. Dafür wurde in Hamburg wieder mehr mit dem Auto gefahren. Was sich aus den Zahlen lernen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert