Kollaustraße wird breiter und bekommt eine neue Busspur

Für die Beschleunigung der Metrobuslinie 5 soll auch die Kreuzung "Kollaustraße/Niendorfer Straße" umgebaut werden. Damit die Busse dort weniger im Stau stehen, wird die Kollaustraße verbreitert. Außerdem ist der Bau einer neuen Busspur geplant. Baubeginn ist Anfang 2013.
Christian Hinkelmann
Metrobus der Linie M23 auf der Kollaustraße in Hamburg
Ein Metrobus der Linie M23 auf der Kollaustraße Höhe Niendorfer Straße. Dieser Bereich wurde 2014 im Rahmen eines Busbeschleunigungsprogramms komplett umgebaut

Mehr Platz für Busse aber auch für Autofahrer. Im Zuge der geplanten Beschleunigung der Metrobuslinie 5 soll auch die Kreuzung “Kollaustraße/Niendorfer Straße” umgebaut werden. Wichtigster Punkt: Die Kollaustraße wird in Fahrtrichtung stadteinwärts vor der Kreuzung verbreitert, damit sich Busse und Autos künftig nicht mehr so stark an den Ampel stauen.

Außerdem soll südlich der Kreuzung eine 1 Kilometer lange neue Busspur am Fahrbahnrand entstehen.

NahverkehrHAMBURG erklärt die Einzelheiten zum geplanten Umbau.

Baubeginn: 1. Quartal 2013
Fertigstellung: 3. Quartal 2013

Aktueller Stand:

  • Die Kollaustraße hat im Kreuzungsbereich mit der Niendorfer Straße und der Groß Borsteler Straße drei Fahrspuren pro Richtungen und wird von der Metrobuslinie M5 mit Doppelgelenkbussen im 5-Minuten-Takt befahren.
  • In Fahrtrichtung stadtauswärts wird die äußere Fahrspur als Busspur genutzt. Sie endet an der Einmündung der Groß Borsteler Straße und geht in eine normale Fahrspur über.
  • In Fahrtrichtung stadteinwärts gibt es in der Kollaustraße keine separate Busspur. Außerdem fehlt vor der Kreuzung mit der Niendorfer Straße eine eigene Rechtsabbiegespur. Autofahrer, die von der Kollaustraße in die Niendorfer Straße abbiegen wollen, müssen also die äußere Geradeausfahrspur nutzen und blockieren diese regelmäßig. Dadurch wird auch der Busverkehr gestört: Der Grund: Die Busse müssen die überlastete rechte Spur mitnutzen, damit sie die direkt hint…

    Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Philipp Holz, 51, Sachgebietsleiter Auskunftsmedien bei der Hochbahn.

Der Herr der Umsteigezeiten im HVV

Wer im HVV von einer Linie zur anderen umsteigt, bekommt von der Fahrplanauskunft eine Zeitschätzung für den Fußweg geliefert. Dahinter steckt kein Algorithmus, sondern Herr Holz von der Hochbahn. Zur Berechnung laufen er und sein Team manche Wege direkt vor Ort ab.

Eine Antwort auf „Kollaustraße wird breiter und bekommt eine neue Busspur“

Gute Morgen,

sollte es nicht auch eine Busspur von Niendorfer Straße bis zum Niendorfer Markt geben? Denn in genau diesem Abschnitt stehen die Busse auch regelmäßig im Stau, sowohl die Linie 5 stadteinwärts, sowie die Linie 23 in Richtung Groß Borstel / Billstedt. Wie bereits oben gefragt, meine ich halt vernommen zu haben, dass es ursprünglich eine Busspur von der Kreuzung Kollaustraße / Garstedter Weg bishin zum Dammtortbahnhof eine durchgehende Busspur entstehen sollte. Wahrscheinlich habe ich mich aber auch geirrt.

Viele Grüße,
Felipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.