Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

M5-Haltestelle Eppendorfer Weg wird modernisiert

Im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms wird ab heute die Bushaltestelle Eppendorfer Weg umgebaut und erneuert. Die Haltestelleninseln bekommen unter anderem neue, profilierte Bodenplatten, zur besseren Orientierung für sehbehinderte Fahrgäste.
Christian Hinkelmann
Metrobus der Linie M5 am Dammtor in Hamburg
Ein Metrobus der Linie M5 am Dammtor.

Veränderungen an Lage und Länge der Haltestelleninseln sind nicht geplant.

Außerdem wird die Ampelanlage an der Kreuzung Eppendorfer Weg/Hoheluftchaussee mit einer Vorrangschaltung für Busse ausgerüstet.

Im Laufe der Bauarbeiten soll auch die Hoheluftchaussee modernisiert werden: Sie bekommt zwischen den Haltestellen Hoheluftbrücke und Gärtnerstraße eine neue Asphaltdecke.

Die Bauarbeiten sollen laut Verkehrsbehörde bis Anfang Juni dauern. In dieser zeit werden die Haltestellen Eppendorfer Weg und Hoheluftbrücke verlegt, bzw. teilweise gar nicht angefahren.

Mehr Detail-Informationen erhalten Sie hier.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Dreck, spärliches Licht, Graffiti und verbaute Ecken: Eingang zu einer U-Bahn-Station im Herzen Hamburgs. Ein gruseliger Ort.

Das sind die zwei traurigsten U- und S-Bahnhöfe im Herzen Hamburgs

Nackte Betondecken, herunterhängende Kabel, vollgesprayte Wände und Urin-Gestank: Mitten im Herzen Hamburgs gibt es zwei Tunnelbahnhöfe und Zugänge, die einen außergewöhnlich trostlosen Eindruck machen. Fotostrecke: So sieht es dort aus, das sagen die Verantwortlichen dazu und deswegen ist das für die Verkehrswende ein Problem.

Ein Lint-Triebwagen fährt auf der Bäderbahn (Vogelfluglinie) in Schleswig-Holstein durch die Natur von Scharbeutz.

Bäderbahn-Stilllegung: „Das Land ist vor der DB eingeknickt“

Lübecks Verkehrswende-Beauftragter Michael Stödter kritisiert die geplante Stilllegung der Bäderbahn scharf. Die überraschende Zustimmung der Landesregierung zum Aus bezeichnet er im NAHVERKEHR HAMBURG-Interview als „irritierend“. Die Strecke werde für ein anderes Ziel geopfert – zum Schaden der Region.

S-Bahn am Berliner Tor in Hamburg

Das ist der Grund für die S-Bahn-Vollsperrung im Hamburger Osten

Abrissarbeiten und zusätzliche Weichen für die zukünftige S-Bahnlinie S4 sorgen für die aktuelle Totalsperrung der S1 zwischen Berliner Tor und Barmbek. Und die ersten S4-Gleise werden verlegt – allerdings für einen anderen Zweck. Die Hintergründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert