Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Mehr Busse: HVV stockt sein Angebot schon wieder auf

Zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres bessert der HVV sein Verkehrsangebot nach. Grund sind die steigenden Fahrgastzahlen. Auf sechs Metro- und 14 Stadtbuslinien sollen ab dem 17. März mehr Busse fahren. Lesen Sie hier, welche Verbesserungen genau geplant sind.
Christian Hinkelmann
Mehrere Busse am Dammtor in Hamburg mit S-Bahn (Vogelperspektive)
Mehrere Busse m Dammtor in Hamburg mit S-Bahn(Vogelperspektive)

Die Fahrgastzahlen im Hamburger Nahverkehr steigen immer weiter an – jetzt steuert der HVV zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres nach. Ab dem 17. März sollen auf zahlreichen Linien mehr Busse fahren.

Insgesamt investiert der Verbund pro Jahr 900.000 Euro Betriebskosten in die Leistungsverbesserungen. Erst im vergangenen Dezember hatte der HVV für jährlich acht Millionen Euro sein Angebot ausgebaut.

Diese Verbesserungen sind zum 17. März geplant.

Metrobuslinie 7 
Auf der Metrobuslinie 7 werden vereinzelt zusätzliche Fahrten eingerichtet. Mit dem Fahrplan 2013 wurden die Abfahrtszeiten auf dieser Linie verschoben, um besser mit der Linie 172 in der Fuhlsbüttler Straße abgestimmt zu sein. Dadurch entstanden im Fahrplan der Metrobuslinie 7 jedoch vereinzelt Lücken von mehr als 10 Minuten. Um dem üblichen Metrobustakt von mindestens 10 Minuten zu entsprechen, werden diese Lücken geschlossen.

Metrobuslinie 8 und Stadtbuslinie 166
Aufgrund der hohen Nachfrage werden im Bereich U Wandsbek-Gartenstadt – Wandsbeker Straße – Bramfelder Dorfplatz – S Poppenbüttel morgens, nachmittags und abends in beiden Richtungen insgesamt dreizehn zusätzliche Fahrten im Berufs- und Schülerverkehr angeboten. Die Fahrten werden somit gezielt zu den von den Fahrgästen am stärksten frequentierten Zeiten eingesetzt.

Metrobuslinie 13 (S Veddel – …

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Auf keiner U-Bahnstrecke in Hamburg sind die Bahnsteige so kurz wie auf der U3 - hier beispielsweise an der Haltestelle Borgweg gut zu erkennen. In den nächsten Jahren sollen diese Bahnsteige verlängert werden.

Hochbahn arbeitet an längeren Bahnsteigen für die U3

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks verkündet in NAHVERKEHR HAMBURG-Veranstaltung, dass die Hochbahn an einem neuen Ausbauprogramm für die U3 arbeitet, gibt Einblicke, warum in diesem Jahr keine HVV-Angebotsoffensive zu erwarten ist und wie die ersten Ideen zur Integration von selbstfahrenden Bussen in den HVV-Tarif aussehen.

4 Antworten auf „Mehr Busse: HVV stockt sein Angebot schon wieder auf“

Ich hätte mir gwünscht, das die Buslinie 160 zumindest zwischen Horner Rennbahn und Berzeliusstr. in den Abendstunden alle 30 Min fährt und nicht nur alle Stunde und dann auch bis 1:00 Uhr und nicht nur bis 23:30.

Vielleicht ist das ja auch für das Hotel Böttcherhof und dessen Hotelgäste interessant.

Vielleicht kann man ja dann endlich die Metrobuslinie 3 von Tiefstack über den Ring 2 über Horner Rennbahn nach Wandsbek-Markt verlängern, vielleicht gibt es hier ja viele Personen die das lesen und z. B. von Tiefstack nach Wandsbek wollen und das ohne über den Hauptbahnhof zu müssen. Ich bin ja immer noch für eine von mir favorisierten Ring Linie (auf dem Ring 2.)

Superklasse. Wenn die Stadt eines braucht, dann noch mehr Straßenverkehr. Ich schlage den 1-Minuten-Takt vor, damit der Verkehr auch schön fließt.

Es ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn da wird noch allerhand nachgebessert werden müssen. Die große Personalnot ist jetzt schon vorhanden. Wie wird es wohl zum Sommer sein bei den Ersatzverkehren und ganzen Großveranstaltungen????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert