Neue AKN-Station Schnelsen-Süd kommt 2013

Schnelsen bekommt einen zweiten AKN-Bahnhof. "Ende 2012, bzw. Anfang 2013 werden wir die Station Schnelsen-Süd" in Betrieb nehmen, erklärte AKN-Sprecher Jörg Minga gegenüber NahverkehrHAMBURG.
Christian Hinkelmann
Geplante S-Bahn-Station Schnelsen Süd in Hamburg
Geplante S-Bahn-Station Schnelsen Süd in Hamburg
Foto: Christian Hinkelmann

Die neue Station soll an der Julius-Leber Schule zwischen den Bahnübergängen “Halstenbeker Straße” und Eidelstedter Brook” entstehen.

Bevor der Bau beginnen könne, solle aber noch der zweigleisige Ausbau der AKN-Linie zwischen Schnelsen und Burgwedel komplett abgeschlossen werden. Dies sei bis 2013 der Fall, so Minga.

Vor wenigen Tagen ging bereits ein zweigleisiger Teilabschnitt zwischen dem künftigen Bahnhof Schnelsen-Süd und Schnelsen in Betrieb. Damit fahren die AKN-Bahnen zwischen Hamburg-Eidelstedt und Schnelsen bereits komplett zweigleisig.

Bis Anfang 2013 soll dann das Teilstück zwischen Schnelsen und Burgwedel an der Hamburger Landesgrenze folgen. Möglichst parallel will die AKN auch den Abschnitt von Burgwedel nach Bönningstedt zweigleisig ausbauen. Zurzeit läuft hierzu ein Planfeststellunsgverfahren.

Nach Abschluss dieser Arbeiten gibt es auf der gesamte Strecke Hamburg-Kaltenkirchen nur noch zwischen Quickborn und Tanneneck einen größeren eingleisigen Streckenabschnitt.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Eingerüstet: Der S-Bahnhof Elbbrücken nach dem schweren LKW-Brand vorgestern Abend.

S-Bahn-Störung an den Elbbrücken: So kommen die Reparaturarbeiten voran

Nachdem ein brennender Lastwagen die S-Bahn-Strecke an den Elbbrücken in Hamburg schwer beschädigt hat, kommen die Reparaturarbeiten voran. Aktuelle Bilder von der Baustelle zeigen, wie schlimm die Flammen an dem Bauwerk wüteten und was dort in den vergangenen Wochen getan wurde.

Das 9-Euro-Ticket sorgte in ganz Deutschland für große Fahrgastzuwächse im ÖPNV - und immer wieder auch für volle Züge.

Das hat das 9-Euro-Ticket in Hamburg und Umland wirklich bewirkt

Übermorgen läuft das 9-Euro-Ticket aus. Einen Nachfolger gibt es bis jetzt nicht. So erfolgreich war das Ticket in Hamburg, so viele Autofahrten wurden dadurch vermieden und diese Forderungen haben Fahrgastverbände nun an die Politik.

Intercity auf der Fehmarnsundbrücke

Verkehrswende? In zwei Wochen verliert Fehmarn seinen Bahnanschluss

Seit 117 Jahren fahren auf Fehmarn Eisenbahnen. In 14 Tagen ist damit Schluss. Dann wird die Strecke von Neustadt zur Insel stillgelegt. Erst in frühestens sieben Jahren gibt es Ersatz. Das sind die Hintergründe und so sieht die Zukunft des Fährbahnhofs Puttgarden aus.

2 Antworten auf „Neue AKN-Station Schnelsen-Süd kommt 2013“

Naja, wann wird schon irgendetwas fristgerecht gemacht? Glaub mir, es gibt Länder, da ist es weitaus schlimmer…

Schnelsen Süd, ist nicht gebaut, wie geplant. Jetzt haben wir schon Mitte Juli 2013. Alles ist ausgebaut. Wird wohl nie entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.