Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Neue AKN-Station Schnelsen-Süd kommt 2013

Schnelsen bekommt einen zweiten AKN-Bahnhof. "Ende 2012, bzw. Anfang 2013 werden wir die Station Schnelsen-Süd" in Betrieb nehmen, erklärte AKN-Sprecher Jörg Minga gegenüber NahverkehrHAMBURG.
Christian Hinkelmann
Geplante S-Bahn-Station Schnelsen Süd in Hamburg
Geplante S-Bahn-Station Schnelsen Süd in Hamburg
Foto: Christian Hinkelmann

Die neue Station soll an der Julius-Leber Schule zwischen den Bahnübergängen „Halstenbeker Straße“ und Eidelstedter Brook“ entstehen.

Bevor der Bau beginnen könne, solle aber noch der zweigleisige Ausbau der AKN-Linie zwischen Schnelsen und Burgwedel komplett abgeschlossen werden. Dies sei bis 2013 der Fall, so Minga.

Vor wenigen Tagen ging bereits ein zweigleisiger Teilabschnitt zwischen dem künftigen Bahnhof Schnelsen-Süd und Schnelsen in Betrieb. Damit fahren die AKN-Bahnen zwischen Hamburg-Eidelstedt und Schnelsen bereits komplett zweigleisig.

Bis Anfang 2013 soll dann das Teilstück zwischen Schnelsen und Burgwedel an der Hamburger Landesgrenze folgen. Möglichst parallel will die AKN auch den Abschnitt von Burgwedel nach Bönningstedt zweigleisig ausbauen. Zurzeit läuft hierzu ein Planfeststellunsgverfahren.

Nach Abschluss dieser Arbeiten gibt es auf der gesamte Strecke Hamburg-Kaltenkirchen nur noch zwischen Quickborn und Tanneneck einen größeren eingleisigen Streckenabschnitt.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Neu und völlig verlassen: Bike-and-Ride-Anlage am Bahnhof Ahrensburg.

Leere Fahrrad-Abstellanlagen im Norden: Warum sie floppen

Ein leerstehendes Fahrradparkhaus in Hamburg und eine Bike-and-Ride-Anlage in Ahrensburg, die so unbekannt ist, dass sie selbst von Profis übersehen wird: Das sind die zentralen Probleme dieser beiden gut gemeinten aber offenbar schlecht umgesetzten Anlagen und das lässt sich davon lernen.

Der zweigleisige Ausbau der AKN-Strecke bei Quickborn kommt voran. Die ersten Schwellen für die künftige S-Bahn nach Kaltenkirchen liegen schon.

So weit sind die Bauarbeiten für die neue S-Bahn nach Kaltenkirchen

Fotoreport: So sieht es aktuell auf der S-Bahn-Baustelle zwischen Burgwedel und Ellerau aus, deswegen ist von der geplanten Elektrifizierung noch nichts zu sehen und das sind die aktuellen Zeitpläne für den Oberleitungsbau und die Freigabe eines zweiten Gleises bei Quickborn.

Ein verwaister Bahnsteig im U-Bahnhof Überseequartier in Hamburg.

Streik im HVV: Wie Sie trotzdem ans Ziel kommen und warum dies der Verkehrswende hilft

Neuer Streik legt am Freitag in Hamburg und Umland U-Bahnen und Busse lahm. Ein On-Demand-Shuttledienst könnte ebenfalls betroffen sein. Diese Unternehmen werden im HVV bestreikt, diese Alternativen gibt es und das kosten sie, so sind Entschädigungen für Fahrgäste geregelt und deswegen könnte der Streik für die Verkehrswende eine gute Sache sein.

2 Antworten auf „Neue AKN-Station Schnelsen-Süd kommt 2013“

Schnelsen Süd, ist nicht gebaut, wie geplant. Jetzt haben wir schon Mitte Juli 2013. Alles ist ausgebaut. Wird wohl nie entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert