Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wochenrückblick: Deutschlandticket verlagert viele Autofahrten in Hamburg und U-Bahn-Bau verdrängt Busse

Außerdem: Simpler Trick ermöglicht Betrug mit 49-Euro-Ticket, Abriss des Harburger ZOB verspätet sich, Streik könnte Moia stilllegen und Bahnhofs-Ausbau in Elmshorn rückt in weite Ferne. Diese Mobilitäts-News waren diese Woche in Hamburg und Umland wichtig.
Christian Hinkelmann
Ein U-Bahnzug der Baureihe DT5 über der Alster in Hamburg-Winterhude mit Wassersportlern
Viele Hamburgerinnen und Hamburger fahren in diesem Sommer lieber mit der Bahn statt mit dem Auto.
Foto: Christian Hinkelmann

Jeden Freitag fassen wir Ihnen hier alle wichtigen Mobilität-News der Woche für Hamburg zusammen – kurz, knapp, launig.

Deutschlandticket verlagert viele Autofahrten auf den HVV

Das 49-Euro-Ticket ist im HVV weiterhin ein großer Erfolg. Seit der Einführung im Mai wurden 764.000 Tickets verkauft, eine Steigerung von 55.000 gegenüber der ersten Bilanz vor einem Monat. Insgesamt hat der HVV 22 Prozent an Abonnenten hinzugewonnen und kratzt mit 960.000 an der 1-Million-Marke. Das Fahrgastniveau erholt sich langsam, im Mai wurden bereits 95,4 Prozent des Vorkrisen-Niveaus erreicht, schrieb das Abendblatt am Donnerstag. Besonders erfreulich: Laut einer Kundenumfrage mit 1.000 Befragten in Hamburg und Umland sind 24 Prozent der Fahrten, die mit dem Deutschlandticket gemacht wurden, vorher mit dem Pkw zurückgelegt worden. Das entspricht laut HVV allein im Juni 1,6 Millionen eingesparte PKW-Fahrten. Sechs Prozent der Wege haben sich vom Fern- auf den Nahverkehr der Bahn verlagert, zwei Prozent vom Fahrrad. Zehn Prozent der Fahrten wurden durch das günstige Ticket neu erz…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Wird ab dem 20. August gesperrt und muss für den künftigen S-Bahn-Betrieb teilweise abgerissen werden, weil die Treppenabgänge nicht passen: der AKN-Bahnhof Eidelstedt Zentrum in Hamburg.

AKN krempelt Liniennetz um – was sich ab Sonntag ändert

Neue Liniennummern, andere Fahrzeiten und Züge, dichtere Takte, aber auch eine neue monatelange Vollsperrung: Die AKN krempelt am Sonntag so viel um wie seit Jahrzehnten nicht. Was sich für Pendler alles ändert, was besser wird und warum sich die AKN davon einen zuverlässigeren Betrieb erhofft.

So könnte die neue S-Bahn-Haltestelle des Verbindungsbahnentlastungstunnels am Hamburger Hauptbahnhof aussehen.

Hamburg: Neuer Tunnel bringt der S-Bahn keine zusätzlichen Fahrgäste

Zwei Trassen-Favoriten für weiteren S-Bahntunnel in Hamburg stehen fest. Aber keine davon würde der S-Bahn direkt mehr Fahrgäste bringen – im Gegenteil. Das sind die Hintergründe – und acht weitere Fakten über den Tunnel, die Sie bisher nicht kannten.

Ein Metronom-Zug im Bahnhof Stelle bei Hamburg. Pendler müssen wohl noch Jahrzehnte auf Taktverbesserungen warten.

Bahnstrecke Hamburg – Uelzen: Pendler-Frust noch bis mindestens 2050?

Ausbau oder Neubau? Die Zukunft der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover bleibt ungewiss. Doch eines ist klar: Fahrgäste müssen sich auf jahrzehntelange Verspätungen, Ausfälle und Ersatzbusse einstellen, bevor der Metronom-Takt dort nennenswert verbessert werden kann. Unsere Analyse verschiedener Szenarien zeigt, was Pendler konkret erwartet.

Eine Antwort auf „Wochenrückblick: Deutschlandticket verlagert viele Autofahrten in Hamburg und U-Bahn-Bau verdrängt Busse“

Ich fahre seit Januar regelmäßig mit Moia, und bin mit den Fahrpersonal durchweg zufrieden, und möchte, dass sie vernünftig bezahlt werden. Wenn das Unternehm kein Einsehen haben sollte, müssen die Mitarbeitenden halt ihr Streikrecht wahrnehmen. Die Einschränkungen nehme ich dafür gern in Kauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert