2.000 Follower: VHH ziehen positive Twitter-Bilanz

Mehr als 2.000 Tweets und fast genauso viele Follower: Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) haben ein Jahr nach ihrem Start beim Kurznachrichtendienst Twitter eine positive Bilanz gezogen.
Von Christian Hinkelmann
Metrobus der VHH am Neuen Pferdemarkt in Hamburg
Ein Metrobus der Linie M3 am Neuen Pferdemarkt in Hamburg (Bewegungsunschärfe)

Seit März 2014 informiert das Busunternehmen auf seinem Profil unter twitter.com/vhhbus über die aktuelle Verkehrslage im Liniennetz. Im Mittelpunkt stehen Fahrplanabweichungen auf Grund von Baustellen, Unfällen und Staus, die direkt von der VHH-Leitstelle auf Twitter verbreitet werde.

Nach Unternehmensangaben twittert die Leitstelle rund um die Uhr – auch an den Wochenenden.

Alle Meldungen werden mit dem Hashtag (Schlagwort) #hvv versehen, unter dem auch die anderen bei Twitter vertretenen HVV-Unternehmen (Hochbahn, S-Bahn Hamburg, Metronom) ihre Verkehrsmeldungen posten. Somit sind sämtliche Verkehrsmeldungen dieser Unternehmen unter einem einheitlichen Schlagwort zu finden.

Bis zum 23. März können VHH-Fahrgäste bei Twitter an einer Online-Umfrage teilnehmen, um das Informationsangebot zu verbessern.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.