Bürgerschaft entscheidet über mehr Tempo bei der S4

Die Hängepartie um die geplante S-Bahn-Linie nach Ahrensburg (S4) ist heute Thema in der Bürgerschaft. Die Abgeordneten stimmen über einen Antrag ab, der den Senat auffordert, mehr Tempo zu machen.
Von Christian Hinkelmann
S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein
S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein während einer Testfahrt im Jahr 2011
Foto: Christian Hinkelmann

Demnach soll die Regierung, zusammen mit Schleswig-Holstein, beim Bund darauf drängen, das lang versprochene nächste Verhandlungsgespräch zur S4-Finanzierung zu bekommen.

Hintergrund ist, dass sich beide Länder seit Monaten vergeblich um einen Gesprächstermin beim Bundesverkehrsministerium bemühen.

Außerdem soll der Senat versuchen, möglichst viele Fördergelder aus Berlin für die S4 abzugreifen.

Die Zustimmung der Bürgerschaft für den Antrag gilt als sicher – immerhin wird er von allen Fraktionen gestützt.

Unterdessen wurde bekannt, dass sich schleswig-holsteinische Regierungsvertreter am kommenden Samstag auf Fehmarn mit Bundesverkehrsminister Ramsauer treffen werden. Eigentlich geht es dabei nur um die geplante feste Fehmarnbeltquerung. Die S4 soll bei der Gelegenheit aber auch angesprochen werden.

Auch interessant

ARGO AI-Deutschlandchef Dr. Reinhard Stolle, Christian Senger, Bereichsleiter Autonomes Fahren bei der Nutzfahrzeugsparte von VW und Moia-Chef Robert Henrich (v.l.n.r.)

In diesen Stadtteilen will Moia künftig autonom fahren

Der Fahrdienst Moia will noch in diesem Jahr mit den Vorbereitung für einen fahrerlosen Betrieb starten. Dazu hat sich die VW-Tochter ein ambitioniertes Testgebiet ausgesucht. Mit welchen Herausforderungen Verkehrssenator Tjarks rechnet und was mit dem bisherigen Moia-Dienst passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.