Themenseite: Neue AKN Triebwagen

AKN: Alle neuen Züge ausgeliefert – erste Alt-Züge ausrangiert

Der lang geplante Generationswechsel bei der AKN steht kurz bevor. Alle 14 bestellten fabrikneuen Triebwagen vom Typ LINT sind ausgeliefert, am Sonntag gehen sie offiziell in den regulären Betrieb. Die rund 40 Jahre alten AKN-Bahnen drehen am Samstag ihre letzten planmäßigen Runden. Sie werden nach Silvester in Lübeck verschrottet.

AKN-Triebwagen in Burgwedel

Kurz vor Fahrplanwechsel: Neue AKN-Bahnflotte ist fast komplett

Knapp drei Wochen vor dem offiziellen Einsatzstart ist die neue Fahrzeugflotte der AKN fast komplett: Zwölf der 14 fabrikneuen Züge für die Strecke Hamburg – Kaltenkirchen sind ausgeliefert. Die ersten Praxiserfahrungen sind überwiegend positiv. Die alten AKN-Züge werden ab Dezember größtenteils verschrottet. Zwei Triebwagen bleiben allerdings bei einem Museumsbahnverein erhalten.

AKN-Triebwagen auf einem beschrankten Bahnübergang

AKN setzt neue Züge offiziell im Fahrgastverkehr ein

Die AKN hat den Vorlaufbetrieb für ihre fabrikneuen Triebwagen vom Typ LINT 54 gestartet. Viermal am Tag pendeln die Züge montags bis freitags zwischen Eidelstedt und Kaltenkirchen. Sie können von allen Fahrgästen genutzt werden. Das teilt das Unternehmen auf seiner Website mit.

AKN-Triebwagen am unbeschrankten Bahnübergang Bornkamp in Barmstedt in Schleswig-Holstein

AKN bietet alte Triebwagen im Internet an

Die AKN gibt ihre alten Dieseltriebwagen ab. Weil das Unternehmen bis Dezember 14 fabrikneue Triebwagen vom Typ LINT bekommt, bietet die Unternehmen seine 15 Altfahrzeuge aus den 1970er Jahren jetzt im Internet zur Übernahme an.

Der erste fabrikneue AKN-Zug ist da

Großzügig, modern und sehr lang: Der erste fabrikneue Zug der AKN ist da. Der Dieseltriebwagen vom Typ LINT absolviert seit vorgestern erste Testfahrten auf dem AKN-Streckennetz. Heute wurde er offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Mitfahren darf man aber erst ab dem Herbst.

AKN-Triebwagen in Burgwedel

Erster neuer AKN-Zug auf Probefahrt gesichtet

Bis Dezember soll die AKN 14 nagelneue Dieseltriebwagen bekommen. Der erste Zug ist offenbar schon fast fertig. Vorgestern wurde er in Lehrte (Niedersachsen) gesichtet – vermutlich auf einer Probefahrt.

AKN-Triebwagen in Burgwedel

So sehen die bestellten neuen AKN-Züge aus

Das endgültige Design für die bestellten 14 neuen AKN-Triebwagen vom Typ LINT 54 steht fest – und wird anders aussehen als die übrigen Züge des Unternehmens. Das Farbschema orientiert sich an der neuen Dachmarke des Landes.

Zwei AKN-Triebwagen begegnen sich im Bahnhof Eidelstedt-Zentrum in Hamburg

AKN bekommt ab 2015 neue Dieselzüge

Die AKN tauscht ab Ende 2015 fast die Hälfte ihrer Fahrzeugflotte aus und beschafft für rund 60 Millionen Euro 14 fabrikneue Dieseltriebwagen vom Typ LINT (Alstom). Sie sollen auf der Stammstrecke zwischen Hamburg und Neumünster die ältesten Züge aus dem Jahr 1976 ersetzten. Die neuen Wagen haben Klimaanlage, mehr Sitzplätze und einen barrierfreien Einstieg.

S-Bahn und AKN nebeneinander im Umsteigebahnhof Eidelstedt in Hamburg

Kosten-Analyse für AKN-Elektrifizierung kommt bis Sommer

Ist der Ausbau der AKN nach Kaltenkirchen zu einer S-Bahn wirtschaftlich sinnvoll? Diese Frage klärt sich bis etwa Mitte des Jahres. Dann soll eine Kosten-Nutzen-Analyse vorliegen. Sie kommt später als erwartet. Außerdem diskutiert die Landesregierung in Kiel heute über die Finanzierung von 13 neuen Dieselzügen.

AKN-Triebwagen auf einem beschrankten Bahnübergang

Auftragsvergabe für neue AKN-Triebwagen verzögert sich

Die geplante Bestellung von 13 neuen Dieseltriebwagen für die AKN verzögert sich weiter. “Bevor der Auftrag an einen Fahrzeughersteller vergeben werden kann, müssen noch Detailfragen geklärt werden”, teilte AKN-Sprecherin Christiane Lage gegenüber NahverkehrHAMBURG mit.

AKN-Triebwagen im Haltepunkt Burgwedel in Hamburg

AKN verschiebt Bestellung von neuen Zügen

Die geplante Bestellung von 13 neuen AKN- Dieseltriebwagen verzögert sich. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat die Entscheidung über die Auftragsvergabe verschoben.

Gleisbau bei der AKN in Hamburg

Bauarbeiten fast fertig – AKN fährt ab Dezember auf zwei Gleisen

Der Ausbau der AKN-Hauptstrecke zwischen Hamburg-Schnelsen und Bönningstedt wird früher fertig als geplant. Schon ab dem Fahrplanwechsel Anfang Dezember soll das neu gebaute zweite Gleis in Betrieb gehen. Damit verschwindet der letzte Engpass zwischen Hamburg und Quickborn.