Themenseite: S-Bahn Hamburg

S-Bahn auf den Süderelbbrücken in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburger S-Bahn fährt im Gartenschau-Design

Die Hamburger S-Bahn trägt ab sofort blau-weiß-grün. Seit gestern fahren sechs speziell gestaltete Wagen durch die Hansestadt, die Appetit auf die Internationale Gartenschau (igs) und Internationale Bauausstellung (IBA) in Wilhelmsburg machen sollen.

Symbolbild: Menschen steigen am Bahnhof Hamburg-Jungfernstieg in eine S-Bahn

Hamburger S-Bahn schwimmt auf Erfolgswelle

Erst die gewonnene Ausschreibung für den S-Bahn-Verkehr zwischen 2018 und 2033 – jetzt auch noch stark steigende Fahrgastzahlen. Die Hamburger S-Bahn schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Rund 259 Millionen Menschen waren im vergangenen Jahr in den S-Bahnen unterwegs.

S-Bahnen am Hamburger Hauptbahnhof

Hamburger S-Bahn bleibt in der Hand der Deutschen Bahn

Die Hamburger S-Bahn wird auch in Zukunft von der Deutschen Bahn betrieben. Die Wirtschaftsbehörde und die DB-Tochtergesellschaft “S-Bahn Hamburg GmbH” haben sich auf eine Verlängerung des Verkehrsvertrags bis 2033 geeinigt. Bis 2018 sollen 60 neue S-Bahnen gekauft und bis 2021 alle derzeit fahrenden Züge modernisiert werden.

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

Rahlstedter bekennen sich zum Bau der S4

Mehr als zwei Stunden lang wurde leidenschaftlich diskutiert – am Ende war große Zustimmung im Saal spürbar. Mehr als 180 Bürger hatten sich gestern Abend im Rahlstedter Gymnasium über die aktuellen Pläne einer S-Bahn nach Bad Oldesloe (S4) informiert. Großes Thema war der Lärmschutz.

Ein S-Bahn-Zug fährt in den Bahnhof Jungfernstieg ein Hamburg ein

S-Bahn-Citytunnel wird zwei Wochen lang voll gesperrt

Jetzt wird’s eng: Der Citytunnel der Hamburger S-Bahn wird in den Frühjahrsferien wegen Modernisierungsarbeiten komplett gesperrt. In den Wochen danach kommt es zu weiteren Teilsperrungen. Lesen Sie hier, wie die S-Bahnen während der Bauarbeiten fahren und welche Linien ganz oder teilweise ausfallen.

S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein

Bahn-Planer: Zusätzliche Gleise für S4 sind unverzichtbar

Die geplante S-Bahn nach Bad Oldesloe (S4) braucht auf Hamburger Gebiet zwingend zwei eigene Gleise. Auf den bestehenden Fernbahngleisen ist nicht genügend Platz für zusätzliche S-Bahnzüge. Das erklärte die Deutschen Bahn im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft und wies damit kritische Anwohner-Stimmen zurück.

S4-Sonderfahrt in Ahrensburg

Wirtschaftsbehörde stellt Vorentwurfsplanung für S4 vor

Noch ist die Vorentwurfsplanung für die geplante S-Bahn nach Bad Oldesloe (S4) nicht ganz fertig, aber die Hamburger Wirtschaftsbehörde präsentiert in den kommenden Wochen schon einmal einen aktuellen Zwischenstand.

Visualisierung: Die künftige neue Haltestelle Holstenhofweg an der S4 in Hamburg

Vorentwurfsplanung für die S4 voraussichtlich im Mai fertig

Die geplante S-Bahn zwischen Hamburg und Bad Oldesloe steht kurz vor einem großen Etappenziel: Im Mai soll die seit einem Jahr laufende Vorentwurfsplanung für die S4 fertig sein. Dann steht fest, wo die neuen Bahngleise genau verlaufen werden und wie viel der Bau kostet. Danach sollen Kosten und Nutzen gegenübergestellt werden.

Hamburger Zweisystem-S-Bahn im Winter in Stade

Bahn und Politik feiern “Fünf Jahre S-Bahn nach Stade”

Marzipantorte für Alle: Politiker, Bahn und Aufgabenträger haben heute das fünfjährige Jubiläum der S-Bahn nach Stade in Niedersachsen gefeiert. Zuerst gab es Torte im Hauptbahnhof, dann ging es mit einem Sonderzug nach Stade. 31 Millionen Fahrgäste haben die neue Linie seit ihrem Bestehen genutzt – 65 Prozent mehr als davor.