Themenseite: S-Bahn Hamburg

Hadag-Hafenfähre bei schwerem Sturm im Hamburger Hafen

So bereitet sich der HVV auf Sturmtief Xaver vor

Der HVV bereitet sich auf den schweren Sturm Xaver vor, der ab Donnerstagmittag Hamburg erreichen soll. Die einzelnen Verkehrsunternehmen stocken unter anderem ihr Bereitschaftspersonal auf und setzen zusätzliche Busse und Züge ein.

Hadag-Hafenfähre bei schwerem Sturm im Hamburger Hafen

So twitterte der ÖPNV im Norden gegen den Orkan

Streckensperrungen im Minutentakt, Feststeckende Züge und zehntausende gestrandete Passagiere: Das Orkantief Christian hatte den Nahverkehr in der Metropolregion Hamburg am Montag ins Chaos gerissen. Die einzelnen Verkehrsunternehmen haben darauf bei Twitter & Facebook sehr unterschiedlich informiert – von vorbildlich bis gar nicht. Und ein launiger Fake-Account funkte auch noch dazwischen.

S4-Sonderfahrt in Ahrensburg

EU stellt 14,6 Millionen Euro für weitere S4-Planung bereit

Die EU-Kommission hat 14,6 Millionen Euro für die weitere Planung der S-Bahn-Linie nach Bad Oldesloe bereit gestellt. Das erklärte der Hamburger SPD-Europaabgeordnete Knut Fleckenstein. S4-Initiative: “Die Zusage ist ein großer Erfolg. Damit erkennt Europa die internationale Bedeutung des Projekts an”.

Visualisierung: Die künftige neue Haltestelle Am Pulverhof an der S4 in Hamburg

Hamburg und Schleswig-Holstein starten Entwurfsplanung für S4

Die Entwurfsplanung für die geplante S-Bahn nach Bad Oldesloe kann beginnen. Hamburg, Schleswig-Holstein und die Deutsche Bahn haben heute eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. 2015 sollen die Pläne genehmigungsreif sein. Wann die S4 fährt, ist noch offen.

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

Erste Kostenschätzung: S4 kostet 630 Millionen Euro

Die geplante S-Bahn nach Bad Oldesloe (S4) kostet nach ersten Schätzungen 630 Millionen Euro. Das haben Hamburgs Verkehrssenator Frank Horch (parteilos) und der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) heute in Ahrensburg mitgeteilt.

Fotomontage: S-Bahn auf AKN-Strecke am Haltepunkt Burgwedel in Hamburg

“Schleswig-Holstein will S-Bahn nach Kaltenkirchen bis 2019”

Schon ab 2019 könnte die S-Bahn auf der heutigen AKN-Strecke bis nach Kaltenkirchen fahren. Schleswig-Holstein habe großes Interesse daran, erklärt Hamburgs Verkehrssenator Frank Horch im großen Sommer-Interview mit NahverkehrHAMBURG. Von dem Projekt hänge auch eine zusätzliche S-Bahn-Linie nach Harburg ab (S32). Außerdem begründet Horch, warum sich der Senat für eine S-Bahn nach Bad Oldesloe einsetzt.

Historische Weihnachts-S-Bahn in Bergedorf neben einer S21

Zahlen, Daten, Fakten: So rollt der S-Bahn-Verkehr nach Bergedorf

Die S-Bahn-Strecke von der Innenstadt nach Bergedorf gehört zu den meistgenutzten Verbindungen im HVV. Wie viele Menschen pendeln dort täglich? Wie oft fallen Züge aus oder sind verspätet? Und: Wie voll sind die S-Bahnen dort wirklich? NahverkehrHAMBURG macht den großen Liniencheck.

Präsentation des ersten S-Bahnzugs der Baureihe 490 in Hamburg

Neue Hamburger S-Bahnen fahren bis zu 140 Km/h schnell

Die Hamburger S-Bahn steigt ins “Hochgeschwindigkeitszeitalter” ein. Die bereits bestellten 60 Züge der neuen Baureihe werden bis zu 140 Km/h schnell fahren. NahverkehrHAMBURG erklärt, was die neuen Triebwagen noch können.

Hamburgs neues Wahrzeichen: Die S-Bahn-Baureihe 490

Auslieferung ab 2016: So sehen Hamburgs neue S-Bahnen aus

Der Hamburger S-Bahn-Verkehr wird auch nach 2018 von der DB-Tochter “S-Bahn Hamburg GmbH” betrieben. Bürgermeister Olaf Scholz übergab heute den neuen Verkehrsvertrag an Bahn-Chef Rüdiger Grube. Außerdem wurde die neue S-Bahn-Baureihe präsentiert, die ab 2016 in der Hansestadt fahren soll.