Themenseite: S-Bahn Hamburg

S-Bahn an den Elbbrücken in Hamburg

Vorerst keine Umsteigestation an den Elbbrücken geplant

Kurz vor Jahresende will der Hamburger Senat die Verlängerung der U4 zu den Elbbrücken eintüten. Allerdings: Der angedachte Umsteigebahnhof zur S-Bahn soll aus Kostengründen offenbar vorerst nicht gebaut werden. Die GAL stellt ohne diese Station die komplette Linienverlängerung in Frage.

Gleisbauarbeiten der AKN an einem Bahnübergang in Burgwedel in Hamburg

Bund hat kein Geld für neue Verkehrsprojekte

Droht die geplante S-Bahn nach Bad Oldesloe doch noch an der Finanzierung zu scheitern? Bundesverkehrsminister Ramsauer hat gestern einen neuen Entwurf des “Investitionsrahmenplan 2011-2015” vorgelegt, in dem die S4 nicht direkt erwähnt wird.

Neu und alt: Zwei U-Bahnen vom Typ DT5 und DT3 am Baunwall im Hamburger Hafen

So gut sind U-Bahn, S-Bahn und Bus wirklich

Hamburgs U-Bahn ist überdurchschnittlich pünktlich, zuverlässig und sauber. Das geht aus dem Qualitätsbericht 2010 hervor, den der HVV vor wenigen Tagen veröffentlicht hat. Darin heimst die Hochbahn für ihren U-Bahn-Betrieb Bestnoten ein. Ähnlich sieht es beim Busverkehr aus. Auch die S-Bahn holt auf – verpasst aber gesteckte Ziele.

Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 auf der Linie U3 vor der Elbphilharmonie in Hamburg

Das ändert sich ab Sonntag im HVV

Ab Sonntag gilt im HVV ein neuer Fahrplan. Große Änderungen gibt es nicht. Die U-Bahnlinie U2 wird um eine Minute beschleunigt, die Regionalbahnlinie Buchholz-Soltau wechselt den Betreiber und im Busverkehr werden aufgrund steigender Fahrgastzahlen die Kapazitäten aufgestockt.

Ein Hamburger S-Bahn-Zug steht am Flughafenbahnhof (Airport)

Noch sind Rechnungen für den Bau offen

Seit drei Jahren fährt die S-Bahn direkt zum Hamburger Flughafen. Doch bis heute ist die 280 Millionen Euro teure Strecke nicht komplett bezahlt. Die Stadt Hamburg wartet noch immer auf eine Endabrechnung der Deutschen Bahn. Es geht offenbar um knapp 10 Millionen Euro.

Regionalexpress (Hamburg - Lübeck) in Wandsbek

Wirtschaftssenator will alle Bahnstrecken ins Umland ausbauen

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch will in den nächsten Jahrzehnten alle Bahnstrecken ins Umland ausbauen. Die sternenförmigen Strecken seien für die Metropolregion enorm wichtig, erklärte er gegenüber NahverkehrHAMBURG.

S-Bahn an den Elbbrücken in Hamburg

Neue S-Bahn-Linie nach Harburg ab 2017?

Der S-Bahn-Verkehr zwischen der Innenstadt und Harburg könnte vielleicht schon ab dem Jahr 2017 verstärkt werden. Der Verkehrsausschuss der Bürgerschaft hat sich am Freitag einstimmig für zusätzliche Züge – zum Beispiel in Form einer weiteren S-Bahn-Linie (S32) – auf dieser Strecke ausgesprochen.

S-Bahn an den Elbbrücken in Hamburg

ProBahn kritisiert zögerlichen S-Bahn-Ausbau

Der Fahrgastverband ProBahn hat den zögerlichen Ausbau des S-Bahn-Verkehrs in Hamburg scharf kritisiert. Hintergrund sind die jüngsten Äußerungen von Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos), wonach erst nach 2018 eine zusätzliche S-Bahn-Linie (S32) auf der hoch belasteten Strecke zwischen der Innenstadt und Harburg eingeführt werden soll.

Ein S-Bahn-Zug der Baureihe 474 fährt aus dem Bahnhof Elbgaustraße heraus

Zusätzliche S-Bahnlinie nach Harburg erst ab 2018

Eine dritte S-Bahn-Linie zwischen der Hamburger Innenstadt und Harburg(S32)  kommt frühestens ab 2018. Das erklärte Verkehrssenator Frank Horch im Hamburger Verkehrsausschuss und bestätigte damit entsprechende Berichte von NahverkehrHAMBURG aus dem vergangenen Sommer.

Fotomontage: Zug auf der geplanten S-Bahnlinie S4 mit Ziel Itzehoe/Wrist

Planungsbeginn für S4-West verzögert sich

Der Planungsbeginn für die lang diskutierte S-Bahn nach Elmshorn, Itzehoe und Wrist verzögert sich. Schleswig-Holstein will erst im Laufe des kommenden Jahres mit einer so genannten Vorentwurfsplanung beginnen.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.